Neueröffnung der Kunstgalerie „ArsARDENN“

[ 21-09-2018 ]

Neueröffnung der Kunstgalerie „ArsARDENN“ Motto: „Kunst ohne Grenzen“ Vernissage Samstag den 06. Oktober um 15 Uhr. Hergersberg/Losheim Die Kunstgalerie ArsArdenn direkt auf der deutsch-belgischen Grenze zeigt ab Samstag den 06. Oktober eine komplett neu gestaltete Ausstellung von sechs verschiedenen Künstlern. Spontanität u. Intuition sind Antrieb u. Aus- druck der malerischen Kompositionen von Marita Katharina Dymny (Niederkassel D). Sie entwickelt ihre ganz eigene, künstlerische Lebendigkeit: Bewandert im Gegenständlichen wie Abstrakten lädt ihre Technik aus Acrylfarben mit Naturmaterialien - etwa Palmfasern u. zerrieben Steinen in Kombination mit Blattgold - zur Vertiefung ein. Über die reine Ästhetik hinaus vermittelt diese vielschichtige Materialität metaphorisch die energetische Verbindung der Künstlerin zur Natur. Ihre Arbeiten spiegeln den unendlichen Zyklus der Natur u. des Lebens in Zeit und Raum wider. Rüdiger Houba( Hersdorf Eifel D) ist ein Kind der Großstadt. Er wuchs in Krefeld auf, lebte u. studierte dort wie auch in Duisburg u. Düsseldorf. Er machte Karriere als freischaffender Designer und Künstler, arbeitete für Industrie, Agenturen, Firmen und Privatkunden. Irgendwann interessierte ihn das Stadtleben nicht mehr. Er beschloss einen alten Hof im wilden Westen Deutschlands zu kaufen u. zog vor nun fast 20 Jahren in die Eifel u. lernte dort Land u. Leute kennen. Er gründete eine Malschule, organisiert Ausstellungen, bietet Auftragsarbeiten u. Kurse an, arbeitet an Schulen u. Kindergärten im Auftrag der Landesregierung. Sharmuhamed Tlegen (Kasachstan) wurde 1957 in Aksu in Kasachstan geboren. Nach seinem 10-jähri-gen Studium als Bildhauer und Maler an der Kunstakademie in Almaty arbeitete der Künstler in Karaganda beim „Künstlerbund”. Parallel unterrichtete er selbst 5 Jahre an der Universität Karaganda. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Portraits, Landschaften und Stillleben in verschiedenen Techniken. Speziell für diese Ausstellung entstanden einige neue Werke (auch Skulpturen) mit regionalem Bezug. Das Thema lautet „Heimatliche Impressionen aus Maifeld u. Eifel” – erfrischend farbig und intuitiv-realistisch. Alexander Gontscharow (Kasachstan) wurde 1965 in Nord- Kasachstan geboren. Grafik Design Studium in Petropawlowsk/Kasachstan, seit 2001 in Deutschland. In seinen Bildern interpretiert der autodidaktische Künstler seine seelische, intuitive Farbe in neuen Kompositionen. Jedes Bild hat sein Eigenleben im Universum des Impressionismus. Die Wahl des künstler-ischen Gegenstandes beruht sowohl auf der Zweckmäßigkeit von Harmonie als auch in deren Notwendigkeit. Das Endergebnis ist eine kraftvolle Reflektion seines Seelenlebens, die jeden Betrachter auf eine Reise der Inspiration einlädt. Martinus (Mark) Janssen geboren 1964 in Nimwegen, Niederlande. Lehrerstudium an der Fachhochschule Maastricht. Sonderstudium Kunst und Musik an der Fachhochschule Maastricht. Ausbildung zum handwerklichen Buchbinder in Kassel. Seit dem 01.07.2001 bin ich als freischaffender Künstler in Auw bei Prüm tätig. Skulpturen Holz-Stein-Metall: Der Bildhauer Licht und seine Schatten: Der Fotograf Das Wort: Der Dichter Drehen · Wandeln · Ändern: Der Maler Das Buch historisch u. modern: Der Kunstbuchbinder Die Fa. Eifel & More Kompanie präsentiert bedeutende Bilder und Objekte aus der Wanderausstellung „die Kunst aus der Großen Seidenstraßen”. Zahlreiche Kunstwerke, wie z.B. mit Seidenfäden bestickte Bilder, mit Szenen aus dem Leben der Nomadenvölker, Wandteppichen und die farbigen Gemälde aus Zentralasien. Die Kunstagentur Eifel & More Kompanie agiert als professionelle Vermittlerin zwischen Kunst u. Wirtschaft. Zeitgenössische Kunst umfasst Ideen, Fragen u. viele Herausforderungen, die auch für das moderne Wirtschaftsleben von vitaler Bedeutung sind. Kunst ist eine enorme Kraftquelle. In den kommenden Wochen und Monaten werden verschiedene Events das Ausstellungsprogramm erweitern. Entdecken Sie Außergewöhnliches in der Kunst- und Kulturgalerie direkt auf der Grenze, im Herzen Europas. Wechselnde Ausstellungen verschiedenster Richtungen und ein interessantes Angebot, kultureller Veranstaltungen laden Sie ein, auf über 2000qm in einer inspirierenden Atmosphäre aus Licht, Klang und visuellem Genuss zu verweilen. Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.